Die Geschichte und Entwicklung

Offizielles Gründungsjahr der SG Elte ist das Jahr 1974. Am 13.12.1974 fanden sich 56 Personen, wie es die Anwesenheitsliste zeigt, in der Gaststätte Eggert in Elte ein.

Werner Overesch eröffnete als Vorsitzender des Sportausschusses und Bürgerinitiative "Sport in Elte" um 20:00 Uhr die Versammlung. Es wurden die Voraussetzungen geschaffen, um diese Idee mit Inhalten zu füllen. Zum 1. Vorsitzender der Sportgemeinschaft Elte wurde Klemens Breulmann gewählt. Nach weiteren üblichen Regularien wurden die Sportarten Frauengymnastik, Kinderturnen, Volleyball, Tennis, Waldlauf, Faustball und Schach vorgestellt und die entsprechenden Obleute gewählt.

An der Kolon-Eggert-Straße gegenüber der Ludgerusschule in Elte hatte man ein Grundstück bereitgestellt, auf welchem zwei Tennisplätze entstehen sollten (1 Ascheplatz und 1 Hartplatz ), außerdem war 1 Mehrzweckplatz geplant, der für Volleyballspiel vorgesehen war. Es gab noch keine Sporthalle, Trimmpfad und Clubraum in Elte, so dass auf Sportstätten in Mesum und Rheine ausgewichen werden musste. Die Turnstunden fanden im Forum der Ludgerusschule in Elte statt und als Begegnungsstätte diente ein ausrangierter Bus auf der Tennisanlage in Elte, der auch heute noch allen Mitgliedern in schöner und angenehmer Erinnerung ist.


1977 Der erste Volkslauf und Wandertag durch die Wilden Wedden mit über 1.000 Teilnehmern wurde durchgeführt. Eine Zahl, die bei Folgeveranstaltungen nie wieder erreicht worden ist.

1980 Die Abteilung Schach wurde mangels Interesse wieder aufgegeben. Faustball wurde auch nicht mehr gespielt, da die interessierten Sportler lieber auf einer Wiese in Veltrup dem runden Leder nachjagten. Im Winter spielten sie in der Halle des Westfalengeschwaders in Rheine. (Wir hatten noch keinen Fußballplatz). Die Volleyballdamen holten ganz überlegen den Meistertitel der Bezirksklasse nach Elte.

1981 Unter erheblicher Mitwirkung der SG Elte wurden auf unserem Trimmpfad in Elte, der erst einige Monate alt war, die Crossmeisterschaften der 2. ATAF (Alliierte Taktische Luftflotte) vom Westfalengeschwader ausgetragen.

1982 Der Trend zum Fußballsport im Dorf Elte hatte so zugenommen, so dass die Abteilung im März 1982 im Fußball- und Leichtathletik Verband angemeldet und aufgenommen wurde.

1983 Die SG Elte war Ausrichter des 1. Emsköppken-City-Laufes durch die Altstadt von Rheine. Veranstalter war der Verkehrsverein Rheine. Zwei Folgeveranstaltungen gab es wegen der riesigen Resonanz in den Jahre 1984 und 1985.

1984 10 jährige Jubiläumsfeier im Festzelt auf dem Dorfplatz. 1986 Am 26.07.1986 erfolgte der erste Spatenstich zur Erbauung eines Mehrzweckgebäudes, bestehend aus Feuerwehrgerätehaus, Turnhalle und Clubräume.

1987 Die Tennisabteilung expandierte, ausgelöst durch die deutschen Spitzenspieler Boris Becker und Steffi Graf so stark, das der Bau eines vierten Platzes eine logische Konsequenz war. Am 06.11.1987 konnten die ersten Stunden in der Turnhalle genutzt werden.Übergabe der neuen Turnhalle und Jugendraum Anfang September.

1988 Die SGE war Ideengeber und Ausrichter des Staffellaufes Schöppingen-Wettringen-Rheine über den Königsweg anlässlich des gemeinsamen Stadtgeburtstages der drei Gemeinden.

1989 Im Jahr 1989 lud der Vorstand zu einer außerordentlichen Versammlung ein. Hier ging es um die Erstellung eines Tennenplatzes für den Fußballsport. Oberhalb der Tennisplätze gab es einen Bolzplatz, ausgewiesen als Bebauungsfläche für unsere Fußballspieler. Im selben Jahr begannen die Bauarbeiten.

1990 04.08.1990 Einweihung des Fußballtennenplatzes unter Teilnahme der ganzen Dorfbevölkerung Start eines Staffellaufes aus unserer Partnerstadt Borne (NL) nach Rheine. Ausrichter: SGE

1991 Unter großer Mithilfe der gesamten Elteraner Bevölkerung wurde ein 100 km Straßenlauf durchgeführt.

1992 Der 100 km Straßenlauf aus dem Vorjahr war organisatorisch ein so großer Erfolg, dass vom DLV die Deutsche Meisterschaft über die gleiche Distanz nach Elte vergeben worden ist. Das Fernsehen (ARD) und die Presse berichtete über das Ereignis. Wiederum SGE als Ideengeber und Mitveranstalter eines Staffellaufes. Start war am 01.10. in Borne, von dort führte die Streckenführung über Rheine nach Bernburg, das am Tag der Deutschen Einheit am 03.10. erreicht worden ist. Die Presse und das Mitteldeutsche Fernsehen berichteten. Bau einer Flutlichtanlage auf unserem Fußballtennenplatz.

1999 25 Jahrfeier unserer Sportgemeinschaft! zwei sportliche Höhepunkte. a) unsere Ultras im Langstreckenlauf holten die Deutsche Meisterschaft im Mannschaftssport über 100 km Straßenlauf nach Elte. b) Im Tennis Aufstieg unserer Schomburgk Damenmannschaft in die Westfalenliga. Leider trennte sich ein Großteil unserer erfolgreichen Laufgruppe vom Verein, um einen neuen Verein zu gründen. Planung und Errichtung eines Gerätehauses auf der Fußball-Platzanlage 2000 Einweihung des Gerätehauses.

2003 Am 17.05. wurde unser Rasenplatz eingeweiht. Eine neue Theke wurde im Jugendraum installiert.

2004 30-jähriges Jubiläum Sportgemeinschaft Elte.

2006 Am 17.12.2006 wurde ein neuer Mehrzweckraum eingeweiht Die neue Trendsportart Hip-Hop und die starke Nachfrage auch in unserem. Bereich machte hier die Entscheidung notwendig einen Übungsraum für unsere jungen Tänzerinnen einzurichten. Mit viel Engagement einiger Mitglieder der SG Elte und der Schießgruppe wurde der Estrichboden mit Laminat ausgelegt. und auf einer Wandseite ein 7m x 2m großer Wandspiegel, um die Bewegungsabläufe zu koordinieren, angebracht. 2 HipHop Gruppen mit jeweils 16 Tänzerinnen sowie die Schießgruppe teilen sich von nun an den neuen Mehrzweckraum.

2007 Die Tennisabteilung erhielt eine neue Terrasse mit Überdachung (Markise)

2010 Der Geräteraum in der Halle wurde neu gestaltet Zum Tag der Deutschen Einheit Staffellauf von Bernburg (Sachsen/Anhalt) nach Rheine unter Mitwirkung von Sportlern aus Borne (NL).

2012 Sitzgelegenheiten auf dem Fußballplatz wurden installiert. Eine Spielfeldabgrenzung rund um den Rasenplatz wurde installiert.

2013 Der ehemalige Hartplatz für das Volleyballspiel wurde umgewidmet und in eine Beachvolleyballanlage umgebaut. Diese Anlage ist nach Absprache auch für Nichtmitglieder geöffnet. Um das teilweise herrschende Chaos rund um die Turnhalle besser in den Griff zu bekommen, wurden weitere Fahrradständer installiert.

2014 40-jähriges Jubiläum der Sportgemeinschaft.

2016 Bau einer Bouleanlage. Gemeinsam mit der Stadt Rheine konnte die Sportgemeinschaft Elte nun dieses Wunschprojekt der Elteraner umsetzen. Auszeichnung als „energieland 2050“ Sportverein.

 

2017 Die Sportgemeinschaft Elte wird Klimabotschafter.  

2018 Installierung einer Beleuchtung für die Bouleanlage.

2019 Sanierung des Erdwalls am Platz 4. Der Wall wurde mit einer Steinmauer abgefangen. Der Platz 3 bekam eine Sitzecke auf mittlerer Wallhöhe.

2020 Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED.